Klassenfahrt der Klasse 6 nach Walldürn

 

 

 

Wir, die Klasse 6 der FEWRS, waren vom 25.9. – 27.9.19 mit unseren Lehrern Herr Fritz und Frau Reineck auf Klassenfahrt in Walldürn.

Um die Mittagszeit kamen wir nach einer langen Zugfahrt dort an. Zuerst durften wir unser Gepäck in die Zimmer bringen, alles auspacken und die Betten beziehen( das war für Manche gar nicht so einfach!). Dann gab es Mittagessen: Hühnchen in Currysoße mit Reis – lecker! Anschließend trafen wir uns mit unseren Waldpädagoginnen Anke und Katrin im Wald. Nach einer Kennenlernrunde wurden uns die Augen verbunden und wir sollten „blind“ einem Ton folgen, den Katrin auf einem Gong anschlug. Das war eine interessante Erfahrung.

 

 

Später sammelten wir Holz, damit wir ein Lagerfeuer entzünden konnten. Dort machten wir nämlich unser Abendessen: Stockbrot und Würstchen (schon wieder lecker!). Einige von uns haben zum ersten Mal Stockbrot gegessen. Als es dunkel wurde, wartete eine Überraschung auf uns: Wir trafen uns wieder im Wald. Katrin und Anke hatten ein Seil quer durch den Wald gespannt. Uns wurden die Augen verbunden und wir mussten uns am Seil entlang alleine durch den Wald tasten. Das war spannend und auch ein wenig unheimlich. Wir glauben, unsere Lehrerin Frau Reineck hatte auch ein bisschen Bammel! Als wir das geschafft hatten und uns Herr Fritz am Lagerfeuer empfing, waren wir schon ziemlich stolz auf uns. Am nächsten Morgen richteten wir uns Lunchpakete, weil wir den ganzen Tag unterwegs sein würden. Mit dem Wetter hatten wir Glück: Es war zwar kühl, aber es regnete nicht. An unserem Treffpunkt im Wald teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Unsere Aufgabe war es, mit Hilfe einer Landkarte, den Weg zu einem alten Turm aus der Römerzeit zu finden. Dort machten wir ein Picknick und ein lustiges Spiel. Den Rückweg mussten wir mit dem Kompass in Kleingruppen quer durch den Wald finden. Kaum angekommen, musste das Abendessen vorbereitet werden, natürlich im Freien!

 

 

Wir schnippelten Gemüse und machten ein Lagerfeuer. In einem riesigen Topf kochten wir unsere „Steinzeitsuppe“. Das Highlight war der Nachtisch: Schokobananen aus der Glut. Das müsst ihr unbedingt mal ausprobieren! Als das Feuer heruntergebrannt war, benutzten wir die kleinen Glutbrocken, um Glutlöffel zu brennen.

 

 

n diesem Abend hatten wir „sturmfrei“ und durften auf unserem Stockwerk ein bisschen feiern und spielen. Anschließend haben wir geschlafen wie die Steine, die frische Luft macht nämlich echt müde! Am nächsten Tag trafen wir uns nochmal im Wald und unsere Schnitzmesser kamen zum Einsatz. Wir schnitzten unsere Glutlöffel in Form. Nach einer schönen Verabschiedungsrunde machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof. Kaum losgelaufen, fing es heftig an zu regnen! Da wir noch Zeit hatten, spendierte uns Frau Reineck ein Eis. Die Frau in der Eisdiele war total nett und wir durften uns dort eine halbe Stunde trocknen und aufwärmen. Nachdem manche sich noch mit einem Döner versorgt hatten, stand einer gemütlichen Heimfahrt nichts mehr im Wege! Schön war´s!

 

Klasse 6

 

 

Aktivwoche der FEWRS vom 22.7.-26.7.2019

 

 

Wie in jedem Jahr startete die Aktivwoche montags mit dem Spendenlauf zugunsten von UNICEF. Bei schönstem Wetter gaben alle ihr Bestes und erreichten teilweise tolle Laufergebnisse. Die meisten Runden liefen Moises aus Klasse 9 als bester Junge sowie Selina aus Klasse 5 als bestes Mädchen. Die Klasse 5 wurde außerdem als laufstärkste Klasse (142km) geehrt, deren Klassensprecher Luan nahm die Medaille entgegen.

 

 

Die Firma Obst und Gemüse Diem spendierte uns stärkende Bananen, so dass die Laufbatterien an der Stempelstation stets aufgeladen werden konnten. Vielen Dank dafür!

Am Dienstag standen dann die Bundesjugendspiele auf dem Programm, bei denen jeder beim Ballweitwurf, Sprint und Weitsprung sein Bestes zeigen konnte. Auch hier konnte Moises aus Klasse 9 zeigen wie sportlich er ist und mit den meisten Punkten der Schule eine Ehrenurkunde erlangen. Weitere Ehrenurkunden erhielten Nicolas aus Kl.8 sowie Muhanad und Weran aus Kl.6..

 

 

Von Mittwoch bis Freitag wurden selbstgewählte Projekte besucht. Angeboten wurden Fußball, Tennis, Powerfrisbee, Speyer sowie eine Verschönerung unseres Schulgartens. Das waren drei tolle Tage, da waren sich alle einig! Zum Abschluss trafen wir uns alle im Amphitheater zu den Ehrungen und der Übergabe der Zeugnisse. Frau Ernst verabschiedete alle Schüler mit den besten Wünschen in die wohlverdienten Ferien.

 

 

Schaut doch auch mal in unsere Bildergalerie!

 

 

 

Neuer Bildungsplan in Baden-Württemberg

 

Mit Beginn des Schuljahres 2016/17 trat in Baden-Württemberg der neue Bildungsplan in Kraft.

Er gilt in diesem Schuljahr erstmalig für die Klassen 5 und 6.

Eine Neuerung ist, dass nun bereits in Klasse 7 zwischen den Wahlpflichtfächern Technik und Alltagskultur und Soziales gewählt werden kann. In Klasse 6 wird hierzu ein gesonderter Elternabend erfolgen. Die Einladung folgt.

Hier können Sie sich über die Inhalte und Fächer des neuen Bildungsplans informieren!


Schulevent bei den Adlern Mannheim in der SAP-Arena



Am 18.01.2017 besuchten die beiden 7. Klassen die SAP-Arena in Mannheim.

Nach der Begrüßung durch Mandy Haase, ehemaliger Feldhockeyspielerin und Olympiateilnehmerin 2012 in London, wurden die Schüler zu einer Talkrunde In die Räumlichkeiten der Arena geführt.

Anschließend wurden sie sowohl von Matthias Binder, dem Hauptverantwortlichen der Adler Mannheim, als auch von den beiden Eishockeyspielern Youri Ziffzer Tormann und Jochen Hecht , der einige Jahre als Weltklassespieler in den USA verbrachte, begrüßt. Die Jugendlichen löcherten die Spieler mit Fragen über Ausrüstung, Training und die Karriere eines Profispielers.

Während der Gesprächsrunde erfuhren die Schüler auch viel Wissenswertes über die Räumlichkeiten der Arena, was sie gleich in einem SAP-Arena Quiz verwenden konnten.

Mandy Haase führte, im Rahmen ihrer Tätigkeit im Schul-und Vereinsmarketing bei der AOK Gesundheitskasse, mit den Schülern Koordinationsübungen sowie funktionale Fitnessübungen durch.

Endlich kam es zum spannendsten Teil der Veranstaltung: Dem Trainingsbesuch der Adler Mannheim In der Eishalle auf der Zuschauertribüne. Die Schüler waren begeistert von der Schnelligkeit, der Kombination- sowie der Kooperationsfähigkeit

der Eishockeyspieler.

Danach wurden die beiden Klassen zu einem kostenlosen Mittagessen in der Kantine der Arena eingeladen.

 


Nach dem Essen kam es zur Quizauflösung und zur Preisübergabe an die Schüler.

Dabei bekamen fünf Schüler einen original Adlerschal und alle am Event teilgenommenen Schüler einen Puck mit Autogramm und Spielernummer

Somit war der Ausflug eine für die Jugendlichen interessante Begegnung mit dem Profisport und ein rundum gelungener Tag.

 

 

© 2008 Friedrich-Ebert-Werkrealschule Sandhausen | Joomla Template by vonfio.de