„Kleine Berufe-Messe“ an der FEWRS


Die IHK Rhein-Neckar bietet für interessierte Schulen einen Tag der Berufsorientierung an.

An diesem Tag ist sie mit verschiedenen Firmen, Ausbildern und Ausbildungsbotschaftern an den Schulen vertreten.

Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende, die über Ausbildungsfirmen und Ausbildungsinhalte berichten. Es gibt einen Informationsvortrag und Tipps zur Berufsorientierung, einen Online-Knigge und ein Training für Bewerbungsgespräche. Die Schülerinnen und Schüler wählen verschiedene Module aus und erhalten so an einem Schulvormittag viele wertvolle Hinweise.

An unserer Schule war Herr Kousoglou für die Planung dieses Tages verantwortlich. Er setzte sich mit Frau Eickmeier und Frau Beintvogel von der IHK in Verbindung und am 09.06.2016 erfuhren unsere Schülerinnen und Schüler Interessantes über Berufe aus dem Einzelhandel und der Bauwirtschaft. Vertreter von Aldi Ketsch, Sax und Klee und Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH hatten sich hierfür, neben den Organisatorinnen der IHK, Zeit genommen.

Angesprochen wurden die Klassenstufen 7 bis 10. An unserer Schule steht in den siebten Klassen das Sozialpraktikum, in den achten ein insgesamt 15-tägiges Praktikum in verschiedenen Betrieben und in den neunten und zehnten Klassen ebenfalls mehrere Tage Betriebspraktika, die teilweise in Ferienabschnitten abzuleisten sind, im Vordergrund.

Um unsere Schülerinnen und Schüler umfassend zu informieren, hatte die Schulleiterin Frau Ernst verschiedene Betriebe aus der Region angesprochen und so wurden am Nachmittag der Beruf der Zimmerfrau / des Zimmermannes (Zimmerei Locher), die Berufsbilder Gärtnerin / Gärtner und Floristin / Florist (Gärtnerei Rückemann), die Ausbildung zum Zweiradmechaniker oder zum Zweiradmechatroniker (biketechnik Herb) und die Pflegeberufe Hebamme, Kinderkrankenschwester und Altenpflegerin vorgestellt.

Bei den Jugendlichen kam dieser Tag der Berufsorientierung sehr gut an und wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen bedanken, die zum Gelingen beigetragen haben.

Schülerinnen und Schüler, Kollegium und Schulleitung der FEWRS

 

                                 


Elterncafé an der Friedrich-Ebert-Werkrealschule Sandhausen

Nächster Termin:

Wann: 28.6., 16Uhr

Wo: in der Schulsozialarbeit

 

Liebe Eltern,

die Schulsozialarbeit und der Elternbeirat lädt Sie ganz herzlich zum Elterncafé der Werkrealschule Sandhausen ein. Diese Runde ist offen sowie freiwillig gestaltet und richtet sich an alle interessierten Eltern dieser Schule. Angedacht sind kontinuierlich stattfindene Treffen an denen Sie jeder Zeit gerne teilnehmen können. Die Runde ist offen gestaltet, Sie bringen die Themen mit und gemeinsam diskutieren und tauschen wir uns darüber aus. Damit wir besser planen können, bitten wir Sie uns eine E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) zu schicken, wenn Sie teilnehmen möchten.

 

Freundliche Grüße


Sabrina Uhl (Schulsozialarbeit)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0170-8198190

 


Eve Allgaier (Elternbeirat)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0152-27491069

Wir hoffen auf einen lebendigen Austausch und freuen uns Sie in unserer Runde begrüßen zu dürfen!

 

 

Laufgruppe der FEWRS


Du hast Lust in netter Gesellschaft an der frischen Luft Sport zu treiben?

Dann lauf mit!

www.ClipartsFree.de

 

Wann? Immer samstags um 11,00Uhr

Wo? Am Ende der Waldstraße an der Schranke am Eingang zum Wald

 

Wir wollen uns gemeinsam fit machen, um am 18. Juni am Dünenlauf in Sandhausen teilzunehmen!

 

Verschwitzt aber glücklich! Die vier tapferen Premierenläufer (und Hund Paco) am 15.3.!


 

 

 


Politik vor Ort   -   Religion vor Ort


In der letzten Woche konnte die Friedrich-Ebert-Werkrealschule gleich zweimal zeigen, dass sich Unterricht nicht nur in den vier Wänden der Klassenzimmer abspielt.

Am Dienstag, den 19.1. kam der Bundestagsabgeordnete der SPD Lars Castellucci zu Besuch. Im letzten Schuljahr war die zehnte Klasse auf seine Einladung hin in Berlin gewesen. Da keine Sitzungswoche war, hielt sich Herr Castellucci im Wahlkreis Wiesloch auf und konnte die Schülerinnen und Schüler in Berlin leider nicht empfangen. Daher machte er den Vorschlag, uns doch einmal in der Schule zu besuchen.

Die beiden neunten und die beiden zehnten Klassen waren gut vorbereitet. Im WZG-Unterricht hatten sie sich eine Anzahl von Fragen überlegt, die sie dem Abgeordneten stellen wollten. Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person ließ sich Herr Castellucci gerne auf die Schülerinnen und Schüler ein. Er erzählte von seiner Arbeit im Wahlkreis und im Bundestag und versuchte vor allem zu vermitteln wie wichtig es sei, dass gerade junge Menschen interessiert und engagiert in unserem freiheitlich geprägten Land ihre demokratischen Rechte leben und einfordern.

Am Freitag besuchte der Pfarrer der katholischen Seelsorgeeinheit Leimen – Nussloch – Sandhausen den Religionsunterricht der neunten Klasse.

Die Schülerinnen und Schüler interessierten sich vor allem für sein Heimatland Indien, wollten von Pfarrer Lourdou aber auch wissen, was ihn bewogen hatte, Priester zu werden. Sie stellten kritische Fragen zu den Aufgaben der Kirche in unserer Zeit, wollten die Meinung des Pfarrers zu Zölibat und Frauenordination wissen.

Zwei Unterrichtsstunden nahm sich der Gast Zeit und den Schülerinnen und Schülern wurde diese nicht lang. Zwischendurch konnten sie die von Pfarrer Lourdou mitgebrachten Chips mit indischen Gewürzen (sehr scharf!!!), das Sesamgebäck und den süßscharfen Blätterkrokant mit Ingwer probieren. Vor allem die Chips fanden reichlich Abnehmer.

Ähnlich wie in der Politik wurde auch hier am Ende des Besuches die Bitte an die Jugendlichen ausgesprochen, sich zu engagieren und ihre Meinung zu vertreten.

 

 

© 2008 Friedrich-Ebert-Werkrealschule Sandhausen | Joomla Template by vonfio.de